Auffallen im Web: Der Parallax-Effekt

Auffallen im Web
Um sich in der Masse an Webseiten noch abheben zu können, muss man sich heutzutage schon einiges einfallen lassen. Alle erfreuen sich an Webseiten, die nicht 0815 daherkommen und sowohl informieren als auch optisch etwas hermachen. Das Ziel ist es, aus dem Einheitsbrei herauszustechen.
Was muss eine Webseite heutzutage also können?
Sie muss Inhalte transportieren, verständlich sein und trotzdem gut aussehen! Sie sollte nach Möglichkeit jeden ansprechen und im Zweifel eine Form annehmen, die für den jeweiligen User verständlich oder optisch eingängig ist – Stichwort Barrierefreiheit. Und noch dazu muss sie den gängigen SEO-Richtlinien entsprechen, um auch gefunden zu werden.
 

Eine Website soll unterhalten

Einerseits schränken die heute verwendeten Techniken und Maßstäbe bei der Gestaltung der Webseite ein: Was am Desktop gut aussieht, kann mobil ziemlich Kopfschmerzen verursachen. Und nicht jeder hat das Budget für verschiedene Ansichten zur Verfügung.
 
Andererseits bieten die neuen technischen Möglichkeiten auch sehr viel Spielraum um aufzufallen. Neue Techniken schaffen neue Wege. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Ein nicht mehr ganz neuer, aber doch eindrucksvoller Effekt, der das Netz erobert, ist der Parallax-Effekt.
 

Der Parallax-Effekt

Was in Videospielen schon ein alter Hut ist, erobert seit spätestens 2013 auch das Internet. Beim Parallax-Effekt scrollen verschiedene Bildteile der Webseite verschieden schnell. Scrollt man runter, bleiben einige Bildteile länger sichtbar, andere scrollen schneller aus dem Sichtbereich. Die Elemente kann man sowohl vertikal als auch horizontal scrollen lassen. Einige Elemente können sogar fest stehen bleiben. Das erweckt den Eindruck von Tiefe, weil mehrere Ebenen geschaffen werden.
 
Mindestens sieben solcher Ebenen sind beispielsweise auf der Webseite firewatchgame.com zu finden:
Firewatch Screenshot
 
 
Alternativ kann man auch ganze Geschichten mithilfe dieser Effekte erzählen.
Hier sind drei gelungene Beispiele:
 

Die Gefahren des Frackings Hydraulic Fracturing Screenshot

Die UN-Konvention über die Rechte behinderter MenschenAktion Mensch Screenshot

Life of Pi - The movieLife of Pi Screenshot

Fazit

Mit dem Parallax-Effekt können also komplexe Zusammenhänge sehr einfach und unterhaltsam erklärt werden. Diese Seiten laden zum Spielen und Verweilen ein.

Übrigens: Für sehr informationsreiche Webseiten ist dieser Effekt nur in geringem Maße einsetzbar. Ähnliche Stilmittel, wie beispielsweise das animierte Auftauchen von Elementen an bestimmten Scrollpositionen auf der Webseite, haben zwar nichts mit dem Parallax-Effekt zu tun, sind jedoch sehr ähnlich und inzwischen weit verbreitet. Auch wir nutzen diese Mittel auf unserer Webesite: www.beta-web.de.
 
Elisa Otto

Elisa Otto

Tel. +49 (0)3831 / 2882876



beta-web GmbH


Celsiusstr. 43, 53125 Bonn, Germany
Tel. 0228 / 919 37 32